Das Amphitheater

Trier. Salvianus von Massilina, der christliche Kirchenvater, berichtete um 450 in seinem Hauptwerk  von der Weltregierung Gottes (lat.: De gubernatione Dei)VI. 14-15. unter  anderem von dem viermal zerstörten Trier. Ich zitiere: „Überall […]lagen nackte und zerfleischte Leichen beiderlei Geschlechts […], von Vögeln und Hunden zerrissen; Verderben für die Lebenden war der üble Geruch der Toten. Der Tod…

Die Römerbrücke

Trier. Imperator Caesar Divi filius Augustus beendete kurz vor seinem Tode seinen Tatenbericht (Res gestae divi Augusti), in dem er über seine Regierungszeit Rechenschaft ablegte. Darin berichtete er über Gallien folgendes: „Das Gebiet aller Provinzen des römischen Volkes, die Volksstämme zu Nachbarn hatten, die nicht unserem Befehl gehorchten, habe ich vergrößert. Die Provinzen Galliens und…

Die Kaiserthermen

Trier. Die Kaiserthermen waren schon in der Antike eine Bauruine. So wie geplant, wurden sie nicht fertiggestellt. Als Maximian, der ab 286 zum Augustus erhoben wurde und die Regierung im Westen des Römischen Reiches übernahm,  Trier zu seiner Residenzstadt bestimmte, erforderte das ein umfangreiches Ausbauprogramm, das dann später   Caesar Konstantinus Chlorus weiter führte. Dabei…

Porta Nigra

Trier. Trier ist die älteste Stadt Deutschlands. Ich habe sie zwei Mal besucht, je ein Mal im August und im November. Der Jahreszeit entsprechend, zeigte sich diese ehemalige antike Metropole jedes  Mal anders. Im August ging ich vom Bahnhof kommend, zuerst zum Porta Nigra – das „Schwarze Tor“! Das „Schwarze Tor“ macht seinem Namen alle…